Beruf & Familie

Heiraten und Finanzen: Was sich mit der Hochzeit ändert

Strahlender Sonnenschein, warme Temperaturen und die Gäste feiern ausgelassen unter freiem Himmel – für viele sind die Sommermonate die perfekte Zeit, um zu heiraten. Die meisten Paare stecken viel Zeit in die Planung. Der Tag soll schließlich für alle ein unvergessliches und schönes Erlebnis werden. Bei aller Vorfreude auf den Festtag lohnt es sich aber auch, schon jetzt an die Veränderungen nach der Hochzeit zu denken. Heiraten hat auch einige praktische Auswirkungen – besonders auf das Thema Finanzen. In diesem Artikel lesen Sie, welche finanziellen Veränderungen sich durch die Hochzeit ergeben und wo es Handlungsbedarf gibt.

Gemeinsam haushalten und finanzielle Ziele definieren

Die meisten Eheleute wissen durch das Zusammenleben vor der Hochzeit schon, wie sie gemeinsam haushalten können. Da viele für die Hochzeit tief in die Tasche greifen, sollten Sie spätestens jetzt überlegen, wie Sie als Paar mit Geld umgehen. Grundsatz ist hier: Sprechen Sie das Thema Finanzen offen an und treffen Sie Entscheidungen gemeinsam. In diesem Artikel haben wir Ihnen 5 praktische Ratschläge zusammengestellt, damit es bei den gemeinsamen Finanzen keine Enttäuschung gibt.

Die Hochzeit ist auch ein guter Zeitpunkt, um finanzielle Ziele neu zu definieren. Vielleicht wollen Sie ein Eigenheim kaufen oder eine Familie gründen? Sprechen Sie miteinander und einigen Sie sich, wie Sie diese Ziele erreichen.

Steuerliche Veränderungen

Sobald Sie verheiratet und beide berufstätig sind, landen Sie automatisch in der Steuerklasse 4. Wenn ein Partner deutlich mehr verdient als der andere, kann es aber sinnvoll sein, die Steuerklasse zu wechseln. Der Besserverdienende wechselt in Steuerklasse 3, der andere in die Steuerklasse 5. Der Partner in der Steuerklasse 5 erhält dann weniger Nettolohn. Allerdings wird dies durch das gestiegene Nettoeinkommen des Partners in der Steuerklasse 3 ausgeglichen. Unterm Strich führt das dazu, dass das Ehepaar mehr Geld netto zur Verfügung hat, als wenn beide in Steuerklasse 4 geblieben wären.

Einmal im Jahr können Sie die Steuerklasse ändern. Dazu müssen Sie gemeinsam mit Ihrem Ehepartner bis 30. November einen Antrag beim Finanzamt stellen.

Bestehende Versicherungen prüfen und Lücken im Versicherungsschutz schließen

Wenn Sie geheiratet haben, sollten Sie Ihre bestehenden Verträge prüfen und bei Bedarf anpassen. Hat sich durch die Hochzeit Ihr Name geändert? Teilen Sie diesen Ihrem Finanzberater und Ihren Versicherungsanbietern mit. Denken Sie auch daran, dass sich nun gegebenenfalls auch Ihr Versicherungsbedarf erhöht und Sie Ihre Berufsunfähigkeitsrente aufstocken sollten. Das ist dann sinnvoll, wenn Ihre Familie wächst und sich Ihre regelmäßigen Ausgaben, zum Beispiel für die gestiegene Miete für eine größere Wohnung, erhöhen. Eine Aufstockung ist häufig bei besonderen Ereignissen wie einer Hochzeit aufgrund der Nachversicherungsgarantie möglich.

Jetzt ist auch die richtige Zeit, um Versicherungen zusammenzulegen oder einen Familientarif zu wählen. Wenn Sie als Verheiratete beispielsweise Ihre Haftpflicht-, Hausrat- und Rechtsschutzversicherungen zusammenlegen, lässt sich häufig Geld sparen.

Achten Sie auch darauf, dass Sie Ihren Partner – falls gewünscht – bei Lebensversicherungen als bezugsberechtigte Person angeben. Damit stellen Sie sicher, dass Ihr Partner im Versicherungsfall die vereinbarten Leistungen erhält.

Auf einen Blick: sinnvolle Anpassungen bestehender Verträge

VersicherungSinnvolle Anpassungen können sein:
HausratversicherungVersicherungen zusammenlegen, Versicherungssumme erhöhen
PrivathaftpflichtversicherungVersicherungen zusammenlegen
Kfz-VersicherungVersicherungen zusammenlegen,
zusätzliche Fahrer melden
RechtsschutzversicherungVersicherungen zusammenlegen
AuslandskrankenversicherungVersicherungen zusammenlegen
BerufsunfähigkeitsversicherungRente erhöhen
GrundfähigkeitsabsicherungRente erhöhen
Unfallversicherung Versicherungen zusammenlegen
RisikolebensversicherungVersicherungssumme erhöhen,
Bezugsrecht anpassen

Denken Sie auch an Versicherungen, um Ihre Familie finanziell abzusichern, falls Ihnen etwas passiert. Dazu eignen sich zum Beispiel eine Berufsunfähigkeitsversicherung, Dread Disease Versicherung oder Risikolebensversicherung. Am besten vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Finanzberater. Dieser prüft mit Ihnen zusammen Ihre Situation und schließt Lücken im Versicherungsschutz.

Wichtige rechtliche Unterlagen – Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Die Eheschließung wirkt sich auch auf das Erbrecht aus. Verheiratete haben in vielen Ländern automatisch Anspruch auf das Vermögen des Ehepartners, wenn dieser verstirbt. Trotzdem ist ein Testament ratsam. So gehen Sie sicher, dass Ihre Wünsche nach dem Tod erfüllt werden. Was Sie bei der Testamentsgestaltung beachten sollten, erfahren Sie hier.

Auch wenn Sie verheiratet sind, sollten Sie sich um eine Vorsorgevollmacht kümmern. Diese erlaubt dem Partner, im Ernstfall wichtige Entscheidungen für Sie zu treffen. Zwar gilt seit 1. Januar 2023 ein Not-Vertretungsrecht für Eheleute, dieses gilt jedoch nur für 6 Monate. Mit einer Vorsorgevollmacht stellen Sie sicher, dass der Partner dauerhaft die notwendige Entscheidungsbefugnis hat. Eine Patientenverfügung ist eine sinnvolle Ergänzung zur Vorsorgevollmacht. Darin dokumentieren Sie Ihre Wünsche rund um die Anwendung medizinischer Maßnahmen im Notfall.

Gut vorbereitet in den neuen Lebensabschnitt

Die Hochzeit ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern zieht auch ganz praktische Veränderungen Ihrer finanziellen Situation nach sich. Nehmen Sie sich bei der Vorbereitung auf Ihr Hochzeitsfest ausreichend Zeit: Prüfen Sie, wie sich die Eheschließung auf Ihre gemeinsamen Finanzen und Versicherungen auswirkt. Mit der richtigen Vorbereitung lässt sich, etwa durch das Zusammenlegen von Versicherungen, einfach Geld sparen. Sprechen Sie mit einem Finanz- und Versicherungsexperten. Dieser analysiert Ihre finanzielle Situation, rät Ihnen zu Anpassungen und identifiziert mögliche Lücken im Versicherungsschutz. Mit einer soliden Finanzplanung schaffen Sie eine ideale Grundlage für Ihren neuen Lebensabschnitt.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Klicken Sie auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten!