Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (kurz „BU“) sichert Sie finanziell ab, sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen voraussichtlich länger als sechs Monate nicht mehr in Ihrem derzeitigen Beruf arbeiten können. Zu den häufigsten Ursachen zählen Erkrankungen der Psyche oder des Bewegungsapparates (Rücken, Gelenke, Muskeln oder Knochen) sowie Krebs.1 Im Fall der Fälle zahlt der Versicherer Ihnen eine vertraglich vereinbarte monatliche Rente. Damit können Sie den Wegfall Ihres Einkommens abfedern. Die Höhe der monatlichen Rente und die Dauer der Zahlung hängt von der Vereinbarung mit dem Versicherer ab.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung eignet sich grundsätzlich für jeden Berufstätigen, auch wenn Sie noch jung und gesund sind. Je weiter der Ruhestand entfernt ist, desto größer sind die finanziellen Auswirkungen einer Berufsunfähigkeit. Zudem gilt oftmals: Je jünger Sie beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung sind, desto günstiger sind die Beiträge.


1https://www.gdv.de/ Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) 2020