Rentenfaktor

Der Rentenfaktor kann als eine Art Umrechnungsfaktor betrachtet werden. Er bestimmt wie viel monatliche Rente aus einem noch nicht feststehenden Kapital gezahlt wird und wird grundsätzlich pro 10.000 € angegeben. Je niedriger der Rentenfaktor ist, desto weniger Rentengarantie besteht. Der Rentenfaktor wird auch von den aktuellen Zinssätzen beeinflusst. Ein niedriger Zins führt dazu, dass der Rentenfaktor angepasst wird, damit die Rentenzahlungen angemessen sind.

Dazu ein Beispiel: Bei einem Rentenfaktor von 30 erhalten Sie zum vereinbarten Termin aus 100.000 € eine lebenslange garantierte monatliche Rente von 300 €. Liegt der Faktor bei 25, beträgt die Rente nur 250 € im Monat.

Synonyme:
Umrechnungsfaktor