Vorsorgen & Anlegen

Besser spät als nie: Wie Sie auch in Ihren besten Jahren fürs Alter vorsorgen können

Viele Menschen denken, dass mit Erreichen des 50. Lebensjahres der Zug für den Aufbau der eigenen Altersvorsorge abgefahren ist. Doch selbst wenn die vielen Kerzen bereits mehr als die Geburtstagstorte kosten, können Sie noch immer für ein gutes Leben im Alter vorsorgen. Die Frage ist nur: Wie können Sie auch jenseits der 50 noch erfolgreich in die Altersvorsorge einsteigen?

„Aufschieberitis“ bei der eigenen Altersvorsorge

Die wenigsten werden sich gerne mit dem Thema Altersvorsorge befassen. Alle wissen, dass es wichtig ist, aber irgendwie hat man nie die Zeit. Irgendwann kommt dann beides zusammen: Zum einen haben Sie den Start für die eigene Altersvorsorge lange vor sich hergeschoben, zum anderen scheint es wenige Jahre vor dem Renteneintritt ohnehin zu spät zu sein, um mit gezieltem Sparen und Investieren zu beginnen. Betrachten Sie das Thema aber doch einmal anders.

3 gute Gründe, warum Sie mit der Altersvorsorge noch spät beginnen sollten

Für die Altersvorsorge ist es nie zu spät. Hier sind 3 gute Gründe, warum sich Altersvorsorge immer lohnen kann:

  1. Die meisten Menschen erhalten aufgrund ihrer Qualifikation und ihrer Erfahrung mit zunehmendem Alter ein höheres Gehalt. Wenn dies auch bei Ihnen der Fall sein sollte, können Sie davon gut jeden Monat höhere Beträge in die Altersvorsorge stecken.
  1. Wer bereits Geld gespart hat, kann auch in Form von Einmalbeiträgen sein finanzielles Ruhekissen fürs Alter aufpolstern. Dabei sollten Sie unbedingt auch mittlere und lange Anlagezeiträume in Betracht ziehen. Schließlich werden wir alle statistisch gesehen immer älter und können deswegen längere Zeiträume für die Vermögensanlage nutzen. Wer benötigt schon seine gesamten Ersparnisse genau am Tag des Rentenbeginns?

Wer erst mit seinem 60. Lebensjahr mit der Altersvorsorge beginnt, kann folgende Rechnung aufmachen:

FrauenMänner
(Rest-)Lebenserwartung von heute 60-Jährigen25,4 Jahre21,7 Jahre
Durchschnittlich erwartetes Alter85,4 Jahre81,7 Jahre
Durchschnittliche Anlagedauer 85,4 Jahre - 60 Jahre = 25,4 Jahre 81,7 Jahre - 60 Jahre = 21,7 Jahre
Quelle: Durchschnittliche fernere Lebenserwartung (Periodensterbetafel) in den Bundesländern für Männer – Statistisches Bundesamt (destatis.de)
  1. Auch vor Rentnerinnen und Rentnern macht die Inflation nicht Halt. Deswegen sollte man im fortgeschrittenen Alter mit seinen Geldanlagen mindestens Renditen in Inflationshöhe erwirtschaften. Nur so können Sie Ihr Vermögen erhalten. Dafür braucht es Renditechancen, wie sie beispielsweise Aktienfonds bieten. Diese gehen jedoch mit dem Risiko von Aktienmarktschwankungen einher. Am besten legen Sie daher nicht „alle Eier in einen Korb“ und bestücken Ihr Vermögen mit einem Aktienanteil nach der gängigen Faustformel:

100 minus Lebensalter = individuell passender Aktienanteil

Aufgrund der gestiegenen Lebenserwartung kann man auch mit 110 oder sogar 120 rechnen und davon das aktuelle Lebensalter abziehen. Diese Formel dient allerdings nur zur Orientierung und sollte immer der persönlichen Situation angepasst werden.

Was Sie von der ältesten Frau der Welt lernen können

Wer lebenslange Ausgaben hat, benötigt lebenslange Einnahmen. Das wusste auch die Französin Jeanne Calment. Sie verstarb 1997 im Alter von 122 Jahren. Ein Weltrekord! Kurioserweise verkaufte die alte Dame 1965 ihre Wohnung im Alter von 90 Jahren. Im Gegenzug erhielt sie dafür allerdings eine lebenslange monatliche Leibrente von 2.500 Francs. Käufer war ein damals 47-jähriger Rechtsanwalt, der jedoch 1995 im Alter von 77 Jahren verstarb – zu dem Zeitpunkt war Jeanne Calment bereits erstaunliche 120 Jahre alt. Die Witwe des Anwalts musste weitere 2 Jahre die vereinbarte Leibrente überweisen, bis sie schließlich nach dem Tod Calments die Wohnung überschrieben bekam. Ein dramatisches und vor allem lehrreiches Beispiel eines langen Lebens.

Der Zug zum Auf- und Ausbau der eigenen Altersvorsorge ist auch für alle „Best-Ager“ noch lange nicht abgefahren. Egal, wie alt Sie heute sind, fangen Sie jetzt mit Ihrer Altersvorsorge an. Die Devise lautet in jedem Lebensalter: „Sofort starten, statt lange warten!“

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Klicken Sie auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten!